Zitate 2007

Zitat zur Woche vom 31. Dezember 2007
Aus mir unbekannter Quelle.

Erleuchtung heisst im Lichte leben, statt in der Dunkelheit.
Alles Beste für ein wunderbares 2008!

Zitat zur Woche vom 17. Dezember 2007
Von Lin Yu Tang

„Das Leben meistert man lächelnd oder gar nicht“

Zitat zur Woche vom 03. Dezember 2007
Von Sergio Bambaren aus: Das weisse Segel

„Was werden wohl jene, die schon über das Leben klagen, angesichts des Todes sagen?“

Zitat zur Woche vom 19. November 2007
Von Ellis E. Huber, ehem. Präsident der Ärztekammer Berlins

„Mehr Liebe und weniger Valium sollten im Gesundheitswesen der Republik herrschen.“

Zitat zur Woche vom 12. November 2007

Von Sogyal Rinpoche, Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben, Scherz Verlag, Bern, München, Wien, 1999, S. 41

„Wir müssen lernen, uns nicht mit unwesentlichen Aktivitäten und Beschäftigungen zu überfordern, sondern unser Leben mehr und mehr zu vereinfachen. Der Schlüssel zu einer glücklichen Ausgewogenheit im modernen Leben ist Einfachheit.“

Zitat zur Woche vom 29. Oktober 2007
Aus mir unbekannter Quelle

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Zitat zur Woche vom 22. Oktober 2007
Von Laotse

Wunschlosigkeit macht still, und die Welt wird von selbst recht.

Zitat zur Woche vom 01. Oktober 2007
Ein Zitat aus mir unbekannter Quelle, dass ich bei einem Spaziergang auf einer Karte gelesen habe:

Wer A sagt muss gar nichts.

Zitat zur Woche vom 17. September 2007
Von Mark Twain

Everyone is a moon and has a dark side which he never shows to anybody.

Jeder Mensch ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

Zitat zur Woche vom 03. September 2007
Über das Essen, gefunden im Zeitpunkt Nr. 91, September/Oktober 2007

Der Gentech-Konzern Monsanto ist dazu übergegangen, in der Kantine seiner britischen Zentrale nur noch gentech-freies Essen zu servieren. Mahlzeiten mit gentechnisch verändertem Soya oder Mais sind nicht länger erhältlich. Monsanto ist der führende Entwickler und Hersteller von Gentech-Soja und -Mais. Seine Mitarbeiter sind offenbar nicht bereit, die Nahrungsmittel, die sie der Welt aufzwingen wollen, selber zu essen -ein kaum zu überbietender Akt der Scheinheiligkeit. Obwohl Monsanto betont, die Massnahme gehe nicht auf einen Boykott zurück, ist davon auszugehen, dass der Konzern auf eindeutige Meinungsäusserungen der Mitarbeiter reagiert hat.

Zitat zur Woche vom 27. August 2007
Von Hermann Hesse

Glück gibt es nur, wenn wir vom Morgen nichts verlangen und vom Heute dankbar annehmen, was es bringt,die Zauberstunde kommt doch immer wieder.

Zitat zur Woche vom 20. August 2007
Von Fjodor M. Dostojewski

Alles ist gut. Alles. Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiss, dass er glücklich ist. Nur deshalb. Das ist alles, alles! Wer das erkennt, der wird gleich glücklich sein, sofort, im selben Augenblick.

Zitat zur Woche vom 13. August 2007
Von Dan Millman

If you want a kinder world, then behave with kindness; if you want a peaceful world, make peace within.

Wenn du eine liebenswürdigere Welt willst, dann verhalte dich liebenswürdig. Wenn du eine friedvolle Welt willst, dann mach in und mit dir selbst Frieden.

Zitat zur Woche vom 06. August 2007
Von Albert Einstein

„Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erscheint.“

Zitat zur Woche vom 16. Juli 2007
Von Pater Werner. Gefunden auf Seite 14 des Zeitpunkt, Ausgabe 90, Juli/August 2007

„Es ist eines jeden eigene Verantwortung herauszufinden, mit wie wenig man glücklich sein kann.“

Zitat zur Woche vom 02. Juli 2007
Von Johann Wolfgang von Goethe

„Man soll alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.“

Zitat zur Woche vom 18. Juni 2007
Von Johann Wolfgang von Goethe

„Alles Gescheite ist schon gedacht worden; man muss nur versuchen, es noch einmal zu denken.“

Zitat zur Woche vom 11. Juni 2007
Von Doris Mortman

„Until you make peace with who you are, you’ll never be content with what you have.“

„Bis du mit dem wer du bist in Frieden lebst,wirst nie mit dem zufrieden sein was du hast“

Zitat zur Woche vom 04. Juni 2007
Von Epiktet

„Nicht die Dinge an sich beunruhigen den Menschen, sondern seine Sicht der Dinge“

Zitat zur Woche vom 21. Mai 2007
Von Bertrand Russell

One man offers you democracy and another offers you a bag of grain, at what stage of starvation will you prefer grain to the vote?

Jemand bietet dir die Demokratie an, ein anderer einen Sack mit Getreide. In welchem Stadium des Verhungerns wirst du das Getreide dem Wählen vorziehen?

Zitat zur Woche vom 07. Mai 2007
Von Wolfgang Eschker

Viele Gedenkminuten hätten durch Denkminuten vermieden werden können.

Zitat zur Woche vom 30. April 200
Von Mason Cooley

Faith moves mountains, but you have to keep pushing while you are praying.

Glaube versetzt Berge, aber du musst am Schieben bleiben, währenddem du betest!

Zitat zur Woche vom 23. April 2007
Von Stewart E. White (1873 – 1946), Schriftsteller

TAKING A CHANCE
Do not attempt to do a thing unless you are sure of yourself; but do not relinquish it simply because someone else is not sure of you.

ETWAS WAGEN
Versuch nicht etwas zu tun, wenn du dir deiner nicht sicher bist. Aber gib nicht auf, nur weil jemand anders dir nicht vertraut.

Zitat zur Woche vom 09. April 2007
Von Mark Twain

Ein Kuss ist eine Sache, für die man beide Hände braucht.

Zitat zur Woche vom 26. Februar 2007
Ein chinesisches Sprichwort

Menschen stolpern nicht über Berge, sie stolpern über Maulwurfshügel.

 

Zitat zur Woche vom 19. Februar 2007
Von Portia Nelson

– Ich gehe die Strasse entlang. Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig. Ich falle hinein. Ich bin verloren. Ich bin ohne Hoffnung. Es ist nicht meine Schuld. Es dauert endlos, wieder herauszukommen.

– Ich gehe dieselbe Strasse entlang. Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig. Ich tue so, als sähe ich es nicht. Ich falle wieder hinein. Ich kann nicht glauben, schon wieder am gleichen Ort zu sein. Aber es ist nicht meine Schuld. Immer noch dauert es sehr lange herauszukommen.

– Ich gehe dieselbe Strasse entlang. Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig. Ich sehe es. Ich falle immer noch hinein … aus Gewohnheit. Meine Augen sind offen. Ich weiss, wo ich bin. Es ist meine eigene Schuld. Ich komme sofort heraus.

– Ich gehe dieselbe Strasse entlang. Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig. Ich gehe darum herum.

– Ich gehe eine andere Strasse.

Zitat zur Woche vom 12. Februar 2007
Von James Allan

„You will become as small as your controlling desire, or as great as your dominant aspiration.“

Du wirst so klein werden, wie das Begehren, das dich kontrolliert oder so gross, wie dein stärkstes Bestreben.

Zitat zur Woche vom 05. Februar 2007
Von Gen. George S. Patton Jr.

Never tell people how to do things. Tell them what to do and they will surprise you with their ingenuity.

Sag den Menschen nie, wie sie etwas tun sollen. Sag ihnen bloss, was sie tun sollen und sie werden dich mit ihrem Einfallsreichtum überraschen.

Zitat zur Woche vom 22. Januar 2007
Von Susan Sarandon

I just see my life as a series of really interesting mistakes.

Ich sehe mein Leben einfach als eine Serie von wirklich interessanten Fehlern.

Zitat zur Woche vom 08. Januar 2007
Rasheed Ogunlaru’s top 5 tips and themes from „Become who you are“:

– You’re already whole. Stop looking for happiness in things or others – you’ll find it within

– You’re free: your beliefs that hold you back were given to you by others: give them back!

– Live in the present: The past is dead and the future is unborn – plant your seeds today

– Success and happiness lies in deeply appreciating who you are today not in what you might become in 3 years

– Building self belief / self confidence is a red-herring. They come from sweeping away all the ideas you have. This reveals you, the world and your rich potential as they really are.

– Du bist schon vollständig. Hör auf, das Glück in Dingen oder Anderen zu suchen – du wirst es nur in dir finden.

– Du bist frei: deine Überzeugungen, die dich zurück halten, hast du von Anderen bekommen; gib sie zurück!

– Lebe in der Gegenwart: die Vergangenheit ist gestorben und die Zukunft ist noch ungeboren -pflanze deine Samen jetzt.

– Glauben an sich selber und Selbstvertrauen aufzubauen ist ein Ablenkungsmanöver. Sie manifestieren sich dadurch, dass du alle Ideen, die du hast wegfegst. Dies enthüllt dich, die Welt und dein reiches Potenzial wie es wirklich ist.

 

⬆︎

Zurück