Zitate 2010

Das Zitat zur Woche vom 27. Dezember 2010
von Sergio Bambaren

Du siehst Dinge, und Du fragst: Warum?

Aber ich träume Dinge, die niemand je erblickt hat, und ich frage: Warum nicht?

Das Zitat zur Woche vom 20. Dezember 2010
von Alex Mandossian

Everyone has potential.
No one has reached it yet.

Jeder Mensch hat Potential.
Niemand hat es bis anhin erreicht.

Das Zitat zur Woche vom 13. Dezember 2010
von Vera F. Birkenbihl

Jede Kommunikation, die den Selbstwert Ihres Gegenübers stärkt,wird als angenehm empfunden.

Das Zitat zur Woche vom 06. Dezember 2010
von Morris Mandel

Always put off until tomorrow what you shouldn’t do at all.
Schiebe immer das auf morgen auf, was du gar nicht tun solltest!

Das Zitat zur Woche vom 15. November 2010

Lebensweg

Dein Lebensweg ist das, was Du schon immer gerne machen wolltest. Alle Menschen wissen zu Beginn ihrer Jugendzeit, welches ihre innere Bestimmung ist. In diesem Lebensabschnitt ist alles so einfach, und sie haben keine Angst, alles zu erträumen und sich zu wünschen, was sie in ihrem Leben gerne machen würden. Indessen, während die Zeit vergeht, versucht uns eine mysteriöse Kraft davon zu überzeugen, dass es unmöglich sei, den persönlichen Lebensweg zu verwirklichen. Das sind die Kräfte, die uns schlecht erscheinen, aber in Wirklichkeit helfen sie uns, unseren persönlichen Lebensplan zu erfüllen. Sie entwickeln deinen Geist und deinen Willen, denn es gibt eine grosse Wahrheit auf diesem Planeten: Wer immer du bist oder was immer du tust, wenn du aus tiefster Seele etwas willst, dann wurde dieser Wunsch aus der Weltenseele geboren. Das ist dann deine Aufgabe auf Erden. Unsere einzige Verpflichtung besteht darin, den persönlichen Lebensplan zu erfüllen. Alles ist in Einem. Und wenn Du etwas ganz fest willst, dann wird das ganze Universum dazu beitragen, dass du das auch erreichst.

Das Zitat zur Woche vom 02. August 2010
aus dem Buch: Esst endlich normal!: Das Anti-Diät-Buch von Udo Pollmer

„Jeder Mensch hat das Recht zu essen, was ihm beliebt, zu lieben, wen er lieben mag, und zu lesen, was er lesen will. Bis heute ist es den Ernährungsexperten nicht gelungen, zu zeigen, dass Menschen, dies sich an ihre Ratschläge halten, dadurch gesünder sind oder länger leben.“

Das Zitat zur Woche vom 03. Mai 2010
von Claude Debussy

„Die Seele eines andern Menschen ist wie ein dunkler Wald, in dem man sich sehr vorsichtig fortbewegen muss.

Das Zitat zur Woche vom 12. April 2010
Yoda zu Luke Skywalker während seiner Ausbildung auf Dagobah

„Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen.“

Das Zitat zur Woche vom 05. April 2010
von Thomas Morus

Tradition ist nicht das Bewahren der Asche,sondern das Weitergeben des Feuers.

Das Zitat zur Woche vom 22. März 2010
von Hannes Messemer

Gewohnheiten sind wie Vorgesetzte, die Sie nicht bemerken.

Das Zitat zur Woche vom 08. März 2010
von Mahatma Ghandi

Die Schwachen können nie verzeihen.
Verzeihen ist ein Attribut der Starken.

Das Zitat zur Woche vom 22. Februar 2010

von Prof. Dr. Thomas Metzinger, zu seinem BuchDer Ego-Tunnel: Eine neue Philosophie des Selbst : gefunden im Tattva Viveka 42, Februar 2010

Natürlich kann nicht unsere gesamte Wahrnehmung der Welt eine Illusion sein, sonst wäre sie in der Evolution nicht so erfolgreich gewesen. Es geht vielleicht eher darum, die ständige Suche nach emotionaler Sicherheit als Kern der Problems zu erkennen und los zulassen.

Das Zitat zur Woche vom 15. Februar 2010
von Samy Molcho:

Körpersprache als Dialog. Ganzheitliche Kommunikation in Beruf und Alltag

Jede Kreatur überlebt nur durch Anpassung an neue Gegebenheiten.

Wer keinen Standpunkt vertritt, lässt den andern ins Leere laufen, in Orientierungslosigkeit.

Das Zitat zur Woche vom 18. Januar 2010
gelesen im „Zeitpunkt“, Seite 35, Nummer 105 Januar/Februar 2010

Die Schweinegrippe ist gesund. Wo sich die Schweinegrippe ausbreitet, geht die gefährlichere Infektion mit dem H3N2 Virus zurück. mit einem Nettonutzen für die Volksgesundheit.Ende Oktober trafen sich die Influenza-Experten der WHO in Genfund stellten fest, dass in Ländern mit Schweinegrippe „Pandemie“ die Gesamtzahl der Grippetoten „schnell nach unten gehen.“

⬆︎

The Art of Change

Zurück