Zitate 2011

Das Zitat zur Woche vom 14. November 2011
von Mathias Binswanger

„Viele Menschen benutzen das Geld, das sie nicht haben, für den Einkauf von Dingen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen“

 

Das Zitat zur Woche vom 10. Oktober 2011
von Albert Ellis

„Die besten Jahre deines Lebens sind die, in denen du entschieden hast, dass deine Probleme deine eigenen sind.

Du schiebst die Schuld nicht deiner Mutter zu, der Wirtschaftslage oder dem Präsidenten. Du realisierst, dass du dein eigenes Schicksal kontrollierst.“

 

Das Zitat zur Woche vom 26. September 2011
von Ambrose Bierce

„Sprich wenn du wütend bist und du wirst die beste Rede halten, die du je bereuen wirst.“

 

Das Zitat zur Woche vom 19. September 2011
von Dwight L. Moody (1837-1899)

„Ich hatte mehr Schwierigkeiten mit mir selbst, als mit irgend jemand anderem, den ich je getroffen habe.“

 

Das Zitat zur Woche
vom 12. September 2011

„Wer immer JA sagt, macht Umsatz.
Wer auch mal NEIN sagt, macht Gewinn.“

 

Das Zitat zur Woche vom 05. September 2011
von Caroline Casey aus einem Video (Danke Wendy Merron)

„Weshalb kämpfen Sie so hart dagegen, sich selber zu sein? Tun Sie so, als ob Sie jemand anders wären? Ich denke es ist Zeit aufzuhören, zu kämpfen und endlich etwas anderes zu tun. Was lernen Sie, was finden Sie heraus, wenn Sie endlich Ihre eigene Kraft (Power) akzeptieren?“

 

Das Zitat zur Woche vom 29. August 2011$
von Steve Jobs aus einem Video

„Deine Zeit ist limitiert.
Verschwende sie nicht, indem du das Leben jemandes anderen lebst.“

 

Das Zitat zur Woche vom 14. August 2011
von Richard Bach

Eine Wolke weiss nicht, warum sie sich in eine gewisse Richtung und mit genau dieser Geschwindigkeit bewegt. Sie spürt einen inneren Drang und weiss, wo der richtige Ort liegt. Aber der Himmel kennt den Grund und das Muster, dem alle Wolken folgen. Und auch Du wirst das erfahren, wenn Du Dich hoch genug in die Luft erhebst, um hinter den Horizont zu blicken.

Das Zitat zur Woche vom 25. Juli 2011
von Og Mandino

Ich werde weitermachen, bis ich Erfolg habe.
Immer werde ich einen weiteren Schritt machen.
Wenn dies nicht nützt, werde ich noch einen machen, und noch einen.
In Tat und Wahrheit ist ein Schritt auf’s Mal nicht zu schwierig.
Ich weiss, dass auch kleine Bemühungen, wenn ich sie wiederhole,
jedes Unterfangen zu Ende führen können.

 

Das Zitat zur Woche vom 04. Juli 2011
von Abraham Lincoln

Wenn ich Gutes tue, fühle ich mich gut.
Wenn ich Schlechtes tue, fühl ich mich schlecht.
Das ist meine Religion.

 

Das Zitat zur Woche vom 06. Juni 2011
von Dr. Joe Dispenza

„Die wichtigste Gewohnheit, die wir verändern müssen,ist, uns selber zu sein.“

 

Das Zitat zur Woche vom 30. Mai 2011
von John Lennon

„Leben ist das was sich ereignet, während dem du gerade dran bist,

andere Pläne zu schmieden.“

 

Das Zitat zur Woche vom 16. Mai 2011
ein Zulu Sprichwort

„Lass dir den Weg nur von jemanden weisen, der schon dort ist!“

 

Das Zitat zur Woche vom 09. Mai 2011
ein chinesisches Sprichwort.

„Menschen stolpern nicht über Berge, sie stolpern über Maulwurfshügel“

 

Das Zitat zur Woche vom 02. Mai 2011
von Bodo Schäfer

„Die meisten Menschen überschätzen, was sie in einem Jahr tun können, und unterschätzen, was sie in zehn Jahren tun können.“

 

Das Zitat zur Woche vom 25. April 2011
von Ric Elias

„I am no longer trying to be right, I choose to be happy.“

Ric Elias had a front-row seat on Flight 1549, the plane that crash-landed in the Hudson River in New York in January 2009. What went through his mind as the doomed plane went down?

What is really, really important in life? How would you like to spend the rest of it?

„Ich versuche nicht länger Recht zu haben, ich habe mich dazu entschieden, glücklich zu sein.“

Ric Elias sass in der ersten Reihe auf dem Flug 1549, dem Flugzeug,

das im Januar 2009 eine Bruchlandung im Hudson River in New York machte. Was ging ihm durch den Kopf, während dem das Flugzeug am abstürzen war?

 

Das Zitat zur Woche vom 18. April 2011
von Thomas Alva Edison

„Our greatest weakness lies in giving up.
The most certain way to succeed is always to try just one more time“

„Unsere grösste Schwäche liegt darin, aufzugeben.
Der sicherste Weg zum Erfolg ist, es einfach noch ein
weiteres Mal zu versuchen“

 

Das Zitat zur Woche vom 04. April 2011
von Marcel Proust

„Die wirkliche Entdeckungsreise besteht nicht darin, nach neuen Ländern zu suchen, sondern mit neuen Augen zu sehen.

 

Das Zitat zur Woche vom 28. März 2011

Sometimes fantasies come true. You make them happen.
Manchmal werden Phantasien wahr. Und Sie sind es, die sie geschehen lassen.

 

Das Zitat zur Woche vom 21. März 2011

Was auch immer Du erkennst, darüber denkst Du nach. Worüber auch immer Du nach denkst, das manifestierst Du..

 

Das Zitat zur Woche vom 14. März 2011
von Alexandre Dumas

Wer an sich selber zweifelt, ist wie jemand, der sich bei einer gegnerischen Armee anwerben lässt, um gegen sich selbst zu kämpfen. Er sichert sein Versagen, indem er als erster davon überzeugt ist.

 

Das Zitat zur Woche vom 08. März 2011
ein irisches Sprichwort:

A diplomat must always think twice before he says nothing.

Ein Diplomat muss es sich immer zweimal überlegen, bevor er nichts sagt.

 

Das Zitat zur Woche vom 28. Februar 2011
von Mort Walker

It’s not true that nice guys finish last. Nice guys are winners before the game even starts.

Es ist nicht wahr, dass nette Menschen die ewigen Verlierer sind. Nette Menschen sind Gewinner, noch bevor das Spiel überhaupt begonnen hat.

 

Das Zitat zur Woche vom 21. Februar 2011
aus der SonntagsZeitung vom 20. 2. 2011

Groupthink / Gruppendenken

Eine Gruppe von intelligenten Menschen trifft idiotische Entscheidungen, weil jeder seine Meinung dem vermeintlichen Konsens anpasst. So kommen Entscheidungen zustande, die jedes einzelne Gruppenmitglied unter normalen Umständen abgelehnt hätte.

 

Das Zitat zur Woche vom 14. Februar 2011

Wessen Kopf zerbrech ich mir?

 

Das Zitat zur Woche vom 07. Februar 2011
nach Harvey Mackay

„People begin to become successful the minute they decide to be.“

Menschen werden in dem Moment erfolgreich, in dem sie beschliessen, es zu sein.“

 

Das Zitat zur Woche vom 31. Januar 2011
Eventuell aus einer Werbung, nach einem Song von Stacie Orrico? Danke H.D.

„Wenn du mich verlässt, kann ich dann mitkommen?“

 

Das Zitat zur Woche vom 24. Januar 2011
aus der Zeitschrift Zeitpunkt 110

„Wenn alle Werte wanken, ist das Gewissen die letzte Zuflucht, der Ort der sicheren Unterscheidung zwischen Ja und Nein. Die Sprache des Gewissens ist universell. Es verstehen sie alle Herzen, stecken sie nun in der Brust eines Wall-Street-Mannes, einer Buschfrau oder eines Waisenkindes.“

 

Das Zitat zur Woche vom 17 Januar 2011
von Ralph Waldo Emerson

„Finish each day and be done with it. You have done what you could; some blunders and absurdities have crept in; forget them as soon as you can. Tomorrow is a new day; you shall begin it serenely and with too high a spirit to be encumbered with your old nonsense.“

„Beende jeden Tag und schliesse damit ab. Du hast getan was du konntest; ein paar Schnitzer und Absurditäten haben sich eingeschlichen. Vergiss sie sobald als möglich. Morgen ist ein neuer Tag. Du wirst ihn heiter und zu gut gelaunt beginnen, als dass du dich mit dem alten Quatsch beladen würdest.“

 

Das Zitat zur Woche vom 10 Januar 2011
von John Schaar

The future is not a result of choices among alternative paths offered by the present, but a place that is created – created first in the mind and will, created next in activity. The future is not some place we are going to, but one we are creating. The paths are not to be found, but made, and the activity of making them, changes both the maker and the destination.“

Die Zukunft ist nicht das Resultat von Entscheidungen zwischen alternativen Wegen, die uns dieGegenwart präsentiert. Sie ist ein Ort, den wir zuerst in unserer Vorstellung und mit dem Willen und dann durch unser Tun erschaffen. Die Zukunft ist nicht ein Ort, zu dem wir hingehen, sondern einer,den wir gestalten. Der Pfad kann nicht gefunden werden, sondern wir müssen ihn hervorbringen. Und der Vorgang des Erschaffens verändert sowohl den Schöpfer als auch das Ziel.“

Zum aktuellen Zitat der Woche

oben⬆︎

The Art of Change

Zurück